Beiträge von Peaceman

    Danke für deine Antwort!


    Das Gießwasser ist ziemlich hart, das liegt am Kalkboden. Ich nehme kühles, aber kein kaltes Wasser. Ich dünge im Sommer 1x pro Woche und im Winter 1x alle zwei Wochen mit normalem Grünpflanzendünger. Die Monsters steht jetzt 1-2 Jahre im jetzigen Substrat. Im Winter liegt die Luftfeuchtigkeit bei ca. 45 %.

    Hallo zusammen,


    zur Monstera wurde bereits einiges geschrieben :)


    Meine bekommt im Winter immer braune Blattspitzen, aber ich habe bereits einen Luftbefeuchter besorgt, um dem entgegenzuwirken.

    Kann das noch weitere Ursachen haben?


    Bestehende braune Blattspitzen habe ich abgeschnitten, das scheint den Prozess des Braunwerdens an diesen Stellen aber zu beschleunigen. Wie gehe ich am besten mit diesen bereits bestehenden braunen Spitzen um?


    Vielen Dank für euren Rat!


    Gruß Peaceman

    Das ist eine physiologische Reaktion. Also eine Reaktion auf innere Prozesse.


    Wie oft wird mit was gedüngt? Es muss auch kein Drama sein, also etwas das mit der Zeit wieder aufhört.

    Auf welche Prozesse ist das eine Reaktion und kann man da gegensteuern?


    Als ich die Pflanze gekauft habe, hat sie erst einmal ein enormes Wachstum hingelegt. Dann haben sich die ersten Blätter gelb verfärbt. Da habe ich erfolgreich mit mehr Dünger gegengesteuert. Das Resultat sind jetzt aber die beschriebenen vertrockneten braunen Stellen...

    Hallo liebe Community,


    ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich nicht weiß, woher die schwarzen Punkte auf meiner Strelitzia kommen.

    Andere Probleme konnte ich beheben (Gelbfärbung der Blätter - Dünger; Krümmung der Blätter - zu wenig Wasser).


    Die Pflanze habe ich erst seit ca. 2 Monaten, sie steht an einem Südfenster und erhält ausreichend Sonne, Wasser und Dünger.

    Kann es sich bei den schwarzen Stellen um Pilze o.ä. handeln? Schädlinge habe ich keine entdeckt...


    Bin dankbar für euren Rat :)