Beiträge von MatziAC

    Ich habe jetzt alles schon zugestopft mit Erde. Es waren 2 Löcher, bestimmt 20cm tief/lang, und dann in Richtung Mitte haben die auch darunter sich durchgebuddelt. Was suchen die da? Ist das deren Sportprogramm?

    Hallo Gemeinde, ich habe auf meinem Balkon einen ca. 2m langen gemauerten Blumenkasten, da sind Chrysanthemen u.a. drin, jetzt hat wieder ein Viech Löcher da durchgebuddelt und alles versaut. Sind das Wühlmäuse oder Maulwürfe oder normale Mäuse? Was kann ich dagegen tun? Habe jetzt alles wieder fest zugestopft mit neuer Erde. Ich dachte schon daran, feinadrigen Stacheldraht aussenrum zu machen. Das Thema habe ich schonmal hier gehabt vor einigen Monden. Wer weiß Rat? Vielen Dank an alle, die sich hier immer Mühe geben im Forum, kuerzlich und so...

    Hallo, es ist Blumendünger für alle Grün- & Blühpflanzen, steht vorne druff. Hinten steht: NPK-Dünger 4+3+3, 4% N Gesamtstickstoff, 1% N Nitratstickstoff, 1% N Ammoniumstickstoff, 2% N Carbamidstickstoff, 3% P2O5 wasserlösliches Phosphat, 3% K2O wasserlösliches Kaliumoxid chloridarm.


    Ich werde die Pflanze direkt vor die Fenster stellen, ein bischen umräumen hier.


    Mit Lappung oder an den Rändern geschlossen, also sie sehen so aus wie die größeren Blätter, mit so Nuten, sage ich jetzt mal, also distal eine dünne Berührung der Blatt-Teile, dann offener schmaler Schlitz proximal. Das Blatt ist ja noch eingerollt, genau kann ich das jetzt nicht sagen. Ich mache nochmal drei Fotos in Nahaufnahme und die gesamte Pflanze, es gibt flache geschlossene Blätter ohne "Schlitze", dann welche mit einem Schlitze, und welche obenrum, die haben mehrere Schlitze:


    (Zusatzfrage: kann ich die Pflanze tagsüber auf den Balkon stellen, für eine Lichtdusche? Z.Zt. haben wir noch 14°C hier. Oder besteht Gefahr, dass da irgendwelche Eumeln, Thripse, Läuse usw. dahergeflogen kommen?)


    hallo, da habe ich eine Frage: Ich habe mal gehört, daß diese sog. Luftwurzeln in die Erde wachsen, sie erreichen ja irgendwann sowieso den Boden und da bildet sie dann Wurzeln, und zieht Wasser und Nährstoffe nach oben?

    Hallo mal wieder, ich habe eine Frage zu meiner Monstera, sie hat vor bestimmt mindestens 2 oder 3 Wochen 2 neue Blätter bekommen, aber die bleiben so aufgewickelt wie auf den Bildern zu sehen, und entfalten sich nicht. Vielleicht hat sie jetzt Pause, im Herbst und im jetzt kommenden Winter. Oder sie steht zu dunkel? Sie steht ca. 3m bis 4m entfernt von den großen Fenstern im Raum. Ich wohne 3. Etage, es ist recht hell eigentlich, denke ich. Ich hatte die Pflanze vor ca. 4 Monaten oder so gekauft im Bauhaus-Gartencenter, sie hat schon viele neue Blätter bekommen, ziemlich oft sogar, immer fing es so an, hellgrün, zusammengerollt ein neuer Spross, ein neues Blatt, und dann nach 2 oder 3 Tagen oder so waren die Blätter dann entfaltet. Genug Wasser kriegt sie, und Samstags ist mein Pflanzendünger-Tag, Flüssigdünger, meine anderen Pflanzen, Yuccas, Alocasia, Gummibaum tu' ich auch Samstags düngen. Das Foto habe ich vorhin in der Nacht gemacht mit Blitz:

    Es muß auf einen halben Liter lauwarmes Wasser nur ein Tropfen Spülmittel sein, um die Oberflächenspannung des Wassers soweit herabzusetzen, daß das Öl in Lösung geht. Mehr weiß ich jetzt aber auch nicht, welches Öl und was sonst noch da zu machen wäre.


    Anderes Thema, wenn es zu viele Fruchtfliegen sind, erst mal alle Ursachen wegräumen und dann tu ich da auch in eine Schüssel Wasser rein, einen Tropfen Spülmittel und einen Schuß Essig, also richtigen, mit Essenz geht das glaube ich nicht so gut, Obstessig z.B., da stürzen sich die Fruchtfliegen druff und ersaufen dann direkt.

    Vielen Dank für die Info! Derzeit haben wir so um die 17°C hier. Es schwankt, am Montag waren es noch 27°C, das hat dann über Nacht schnell gewechselt.

    Es gibt im Netz wohl verschiedene wie verwirrende Definitionen von Herbsastern.

    Es werden da auch Chrysanthemen druntergemischt.


    Fotosuche unter Blüte Aster und Blüte Chrysantheme machen den Unterschied deutlich.

    Wobei Astern auch nicht vergleichbares Laub haben. Die von Chrysanthemen sind gerne gelappt.

    Hallo kuerzlich, meine Balkonpflanzen blühen prächtig, also erst mal Bilder, wo Du mir vielleicht sagen kannst, ob das eine Aster ist oder eine Chrysantheme oder was. Die rechte ist das, super schön knallgelb blühend, die linke hat Knospen ausgetrieben (Ich habe sie leider in den letzten Monaten 2 oder 3 mal vergessen zu giessen, zu 80% ist sie mir eingegangen, aber die restlichen 20% haben Knospen, die denke ich mal in 2 Wochen oder so blühen werden). Die Hibiscus da, das Bäumchen, was ich schon thematisiert hatte hier, vor 1 oder 2 Monaten, das soll ich ja bis zum Frühjahr da drin lassen, sagte man mir "damals", oder kann ich es jetzt schon in einen größeren Pott umpflanzen? Edit: Du schriebst glaube ich es sei ein Hibiscus, der kreigt so alle paar Tage über Nacht eine große rosafarbene Blüte, die dann nach 4 Tagen oder so verwelkt, und 2 bis 4 Tage später kommt eine andere Blüte... Doppeledit: Diese gelben Blüten duften zart und sehr angenehm, wie Chanel No.5 oder so


    Alles sehr schade, ich kriege Angst um meine ganzen Pflanzen hier in meiner Wohnung. Ich habe 54m², Fenster nach Westen raus zum Balkon, Balkonpflanzen (2 Herbstastern oder Chrysanthemen (muß ich in einem anderen Thread noch abklären gleich)). 2 Allocasia, 6 Yuccas, eine Monstera Deliciosa und einen Gummibaum, das einzigste, was ich (noch) an Befall habe, sind Schildläuse, da zu ich nicht allzuselten überall durchkucken und abkratzen. Schlimmen Befall hatte ich aber auch schon, mannn war das eine Arbeit... Wennn das wieder so kommt, schmeiße ich alles weg und kaufe mir nur noch Kunstblumen, derer ich schon so einige zwischen meinen echten Pflanzen rumstehen habe, bunte Tulpen, Rosen etc. Ich weiß, dieser ganze Plastikscheiß, sehr zweifelhaft... aber das ist ein anderes Thema

    Oh wow.... ja das klingt jetzt halt echt nicht so lecker! :( schlimm dass so etwas gar nicht angegeben werden muss....

    Hmm dann liegt es aber vielleicht wirklich auch an deinem Wohnort? Also bei den billigen Diskountern gibt es diese Sachen jetzt vielleicht eher nicht, aber in den meisten anderen Läden sind Goji kein Problem- und Cranberries gibt es eigentlich immer. Die haben ja auch schon den Sprung ins Knabberregal geschafft. Acai hab ich dafür noch nie irgendwo bekommen- glaube auch kaum, dass das hier jemand kennt. Oh spannend- vielleicht sollte ich mir mal öfter solche Sendungen ansehen. Fraglich ist dnan nur, ob ich das überhaupt will. Dann kann ich ja bald nichts mehr essen.... :/


    Angegeben wird es schon, nur schreibt da ja keiner Tapetenkleiter auf die Liste drauf:) Da wird dann eben der Begriff gewählt, der einem normalen Menschen nichts sagt. Oder weißt du was hinter den diversen E-Bezeichnungen steckt?

    E 120 sind Blattläuse nur so zur Info. Ja, die sind auch in einigen Speisen drinnen:)

    Wird sicherlich einen Unterschied machen ob man jetzt am Land lebt oder im hippen urbanen Trendviertel. Dann gibt es dort aber sicherlich auch genug Biomärkte und Reformhäuser.

    Ja spannend ist es und wenn ich es sehe wundert man sich wirklich. Und ja, oft vergeht es einem dann auch. Kannst dir es auch beim ZDF online anschauen. Such mal nach Sebastian Lege, dann kommen recht viele Beiträge mit ihm.

    Diese ganzen zusatzstoffe sind ja zugelassen und im Allgemeinen gut verträglich, wenn man da keine Allergie hat oder so. Methylcellulose wird explizit als solche angegeben, aber eine E-Nummer gibt es da glaube ich auch. Sebastian Lege macht die Sendung im ZDF, BesserEsser, da vergeht einem schon der Appetit manchmal, was die da so alles reinwurschteln. Achso, ich lese grad, daß Du das schon erwähnt hast, Topferle.

    Ich glaube da steckt noch sehr viel im Ungewissen, was da so im tiefen Erdboden miteinander in Symbiose steht. Ich könnte mir aber vorstellen, daß die weißen Kügelchen in dem (schleimigen?) Fadengeflecht in und an der Monstera da eine Antibiose sein könnte, daß sie sich nicht gegenseitig versorgen, wie es das Gehölzene mit dem Mycel der Pilze macht.

    Naja, Hauptsache erst mal, daß sie schöne und viele Blüten austreibt. Ich könnte jetzt fragen ja warum das und wieso das... egal, ein Botaniker werde ich nicht mehr. Ich lese mal nach, Unterschied Chrysanthemen - Astern - etc. - pp. - ...