Beiträge von Luzia777

    War halt ein WG Zimmer, da hatte ich einfach nicht viel Glück, als ic meine Pflanzen mitgenommen habe. Bald ist es ein (Süd)Westfenster, wo auch viel Licht durchkommt durch eine Glasfront.

    Danke Caleb für die ausführliche Antwort.

    Die Pflanze steht in einem kleinen Zimmer was eine große Fensterfront Richtung Norden hat. Dadurch ist es sehr hell hier. Gedüngt habe ich sie seit Sommer nicht mehr. Tierchen habe ich geguckt, waren auch keine zu finden. Umgetopft habe ich sie Anfang des Sommers letztes Jahr ein mal. Vlt lag es am gießen.

    Ich ziehe nächste Woche um, sodass die Pflanze einen ganz neuen Standort bekommt. Ich kann sie dann mal rausholen und mir die Wurzeln angucken. Hoffe das verbessert sich dann.

    Hi liebe Community,

    Habt ihr eine Idee, wie ich eine große Strelizie ohne Schäden transportieren kann? Hinlegen? Ausstopfen und in einem kleineren Topf transportieren?

    Danke für eure Hilfe!


    Ps. Nicht über das Konstrukt mit Pfählen und Seilen wundern. Hatten eine Dränage beim 1. Umtopfen gemacht und die Wurzeln kamen nicht durch das Fließ, sodass der Wurzelballen zu flach gewachsen ist und die Pflanze aufgrund des hohen Schwerpunkts dann umgekippt ist.

    Also kleiner Tipp, macht das nicht 🥲😂

    Hallo liebe Community,


    Ich habe meine Geigenblattfeige seit 2 Jahren. Es war alles gut, bis sich die Pflanze vor ein paar Monaten angefangen hat zu verändern.


    Blätter sind auf der Unterseite braun geworden. Trotz dessen hat die Pflanze einen Stängel ausgebildet und 3 neue Blätter sind daraus gekommen. ABER! Der Stängel ist mit braunen Punkten überseht und die Blätter sind nach kurzer Zeit (vlt. 10cm groß) dann abgefallen.


    Ich habe gelesen, das läge an zu viel Wasser. Also habe ich sie 2 Wochen nicht gegossen.

    Gestern hab ich dann gesehen, wie die Blätter gehangen haben. Also habe ich sie wieder gegossen.


    Heute morgen wollte ich das überprüfen und auf einmal kommen mir 3 große Blätter von Mitte bis Unten des Stamms entgegen.


    Hab einen Finger reingesteckt und es wirkte doch noch sehr trocken, sodass ich sie einmal in die Dusche gestellt habe.


    Was soll ich machen?

    Bitte helft mir das Schätzchen zu retten :(

    Hi,
    danke begonia maculata und kuerzlich für eure Antworten. Ich werde die Tipps mir zu Herzen nehmen.
    Ich habe die Pflanze gründlich beäugt und keine Schädlinge oder Spinnweben gefunden.
    Den Tipp mit der Dusche werde ich heute Nachmittag mal ausprobieren, wenn ich gefühlt habe wie trocken/nass das Substrat ist. Wenn die Pflanze sich wieder erholt hätte, wie oft soll man sie denn dann gießen. Einen guten Schluck 1 mal pro Woche?
    Ich bin noch recht neu und hatte nicht gewusst, wie sensibel die Orbifolia ist. Naja learning by doing. Hoffe es wird ;)

    Hallo zusammen,
    Ich habe diese Orbifolia am 12.10 gekauft und in mein Zimmergestellt. Mein Zimmer ist zur Südseite ausgerichtet und steht ca einen Meter davon entfernt (siehe Foto). Sie bekommt indirektes Licht, ab und zu abends wenig direkte Sonne. Seit ein paar Tagen lässt sie die Blätter hängen. Der Boden ist noch feucht. Als ich sie geholt habe, wurde sie frisch gegossen. Das erste und einzige Mal habe ich sie diesen Sonntag ein wenig gegossen, weil wie gesagt das Substrat immer leicht feucht war.
    Könnt ihr mir helfen? Ich weiß nicht, was ich machen soll.

    Hey. 1 mal die Woche düngen klingt erstmal recht viel. Beobachte die Pflanze. Es bringt nichts zu düngen wenn die nicht dauernd am Blatt schieben ist. Ich würde da eine Pause machen.
    Ich würde nichts abschneiden, lass die Pflanze das Blatt abstossen oder nicht und wenn es dann vollständig ausgetrocknet ist kann man es vorsichtig abdrehen. Und das Blatt wird leider nicht wieder grün.
    Ob es Über oder Unterwässerung ist kann ich schlecht sagen, weil ich die Bedingungen nicht abschätzen kann und die Erde nicht kenne.. Mein Tipp: immer etwas buddeln und die Erde um die Wurzeln fühlen die Oberfläche darf trocken sein, an den Wurzeln etwas feucht. Die beste Antwort bekommst du wenn du dir die Wurzeln anschaust. Sind die faul und miefen ist es zuviel- wenn die stellenweise vertrocknet sind zu wenig.

    Auch dir vielen Dank für die Antwort. Das war sehr aufschlussreich. Ich werde mal deine Tipps umsetzen und die Pflanze beobachten. LG und ein schönes Wochenende!

    Ist umtopfen und düngen zusammengefallen?


    Wird auf trockenen Ballen gedüngt? Ist sie ordentlich nach umtopfen gegossen worden?


    Mir schaut das nach einer Überdosierung von Dünger aus. Sie brauchen eh nicht so viel, doppelt war das dann eben zuviel.

    Hey, danke erstmal für die Antwort. Mit Düngen habe ich erst nach 4 Wochen nach dem Umtopfen angefangen. Ich tue den Dünger immer in das Wasser zum Gießen, nach der Anleitung auf der Flasche. Danke aber für den Tipp, dann werde ich das Düngen erstmal unterlassen und gucken wie sie sich macht. Drücken wir die Daumen :)

    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier denn ich brauche dringend euren Rat :)
    Ich habe mir im Mai 2021 meine Sterilize gekauft. Sie ist bis heute prächtig gewachsen, aber die Veränderungen der letzten paar Wochen machen mir einige Sorgen.
    Folgende Eckdaten:
    - die Pflanze hat einige braune Stellen, die von Über- und Unterwässererung kommen oder? Sollte ich die Blätter (zb das eine kleine Unten, siehe Bilder) abschneiden?
    !- die Pflanze hat an einigen der schönsten, größten Blätter braun/gelbe Flecken bekommen. Wovon kommt sowas? Geht das wieder weg?


    Kurz sonst zur Pflege. Die Sterilizie steht an einem Südfenster, ca. einen halben Meter weg und hat gerade im Sommer oft direkte Sonneneinstrahlung. Ich gieße sie zurzeit 1 mal pro Woche ein wenig mit Dünger (siehe Foto). Habe die Pflanze vor ein paar Wochen umgetopft und dafür neue Erde gekauft (siehe Foto, diese wurde mir vom Fachhandel, genau so wie der Dünger empfohlen).


    Was mach ich falsch bzw wie kann ich mein kleines Baby noch retten.
    Danke schonmal für die Hilfe!
    Ganz liebe Grüße
    Luzia