Beiträge von HawaiiFlow

    Hey hey :)


    Wollte mal mitteilen wie groß meine Akazie mittlerweile geworden ist... vielleicht kann der eine oder andere jetzt besser erkennen um welche genau es sich handelt?! :)



    Ansonsten hab ich noch eine Frage:


    Fallen die Blätter unterhalb irgendwann ab oder wann bildet sich da ein Stamm raus bzw. Was muss ich tun, damit sich ein schöner Stamm mit einer schonen Akazientypischen Schirmkrone entwickelt? 😊


    Unten hat sie einen Knick im "Stamm"... der Muss sich damals durch das viel zu harte Substrat gebildet haben... vielleicht kann man da was raus gestalten?! Oder einfsch mit Erde bedecken?


    Vielleicht hat ja jemand gute Tipps wie ich das nach und nach erreichen kann! 💪


    Sie ist jetzt knapp 20 cm hoch 🥰


    Vielen Dank und Liebe Grüße

    Danke für deine Antwort... leider hat die Kiefer keine knospen. Die spitzen sind eingefallen und wirken welk. Nadeln verliert sie bisher keine, aber sie macht einen nicht so stabilen Eindruck.


    Tendenziell würde ich sagen hat sie zu viel Wasser bekommen für ihre Verhältnisse. Kann dass zu welken spitzen führen und wird sie es überleben? Kann ich noch irgendwas tun um ihr zu Helfen/sie zu unterstützen? 😕


    Danke nochmal

    Hallo zusammen,


    Meine Mittelmeerkiefer die ich aus einem Samen gezogen habe und ca. 2 bis 3 Jahre alt ist, hat ganz plötzlich welke Spitzen und wirkt trocken. Ich habe vom Gießen her eigentlich alles wie immer gemacht... sie bekommt einmal richtig Wasser und dann warte ich, bis sie abgetrocknet ist und das hat auch alles immmer gut geklappt. Sie steht in einem hellem nicht beheizten Zimmer (im Winter)


    Was kann das sein? Bzw was kann ich tun um sie noch zu retten? Ist es tendenziell eher zu viel oder zu wenig Wasser was sie bekommen haben könnte? Die Erde ist aktuell leicht feucht, also an Feuchtigkeit mangelt ihr nicht.


    Wäre super lieb wenn mir einer helfen könnte! 😕


    Vielen Dank!

    Ja ich lasse sie jetzt auch weitestgehend in ruhe... das mit dem Wurzelturbo war ein Tipp eines Gärtners bzw. Bonsailehrers und er meinte, dass das prinzipiell nicht schadet, da es keine Hormone sind (wie beispielsweise bei Stecklingspulver)


    Ich glaube aber auch tatsächlich, dass es dem kleinen gut tut... seit dem hat er nämlich ein neues echtes Blatt zum Vorschein gebracht und zeigt einen Lebenswillen :)


    Mit etwas Glück wird es später ein schöner Bonsai... so ist es zumindest bisher angedacht... im Winter würde er dann in einem kühleren hellen Zimmer überwintern, dass sollte eigentlich gut gehen, da akazien wohl für die Bonsaianzucht geeignet sind :sun:

    Das klingt alles andere als gut, was ich dann jetzt mit den Perlite/Dünger und Zipperbeutel gemacht habe (dank dieser komischen Anleitung :( )


    Aber nun gut, ich werde im Frühjahr einen Zweitversuch wagen, sollte es nun nicht funktionieren und dann mache ich es auch richtig - Dank euch, weiss ich jetzt ja auch zum Glück wie


    Vielen lieben Dank nochmal :)

    So hier mal ein aktuelles Bild von dem kleinen! :)


    Er scheint es zu schaffen... zumindest geht er in der Entwicklung weiter :love:


    Ich habe vor einigen Tagen ein paar Körner Wurzel-Turbo um den kleinen herum verteilt und bilde mir ein, dass er seit dem tatsächlich gewachsen ist... ob es nun dadurch kam oder nicht, ist ja auch egal, Hauptsache er wächst :rolleyes:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort :)


    Ich habe zum Glück noch einige Samen übrig und kann im Frühjahr damit dann einen weiteren Versuch starten, sollte es nichts werden! :rolleyes:


    Das mit der Perlite und dem Dünger habe ich tatsächlich so auf einer Seite gelesen, welche die Samen auch verkauft... prinzipiell ist in dem Beutel ein gutes Klima und eine gute Luftfeuchtigkeit wie ich es an dem Schwitzwasser erkennen kann... aber das was du schreibst macht für mich auch echt Sinn und ich hätte es selber eigentlich auch so gemacht... dann ist mir diese Anleitung begegnet :whistling:


    Aber nun gut... ich belasse jetzt alles mal so und schaue ob und wie es sich entwickelt und im Frühjahr mache ich dann ggf. Eine neue Aussaat nach deiner Anleitung! :thumbup:


    Ich danke dir auf jeden Fall schonmal sehr ^^

    Hallo ihr lieben :)


    Ich habe ein paar Samen aus Namibia mitgebracht bekommen und bin gerade eifrig dabei diese zum keimen zu bekommen.


    Ich habe in einem anderen Tread schon von meiner Akazie berichtet, die es hoffentlich packt und ein schöner Baum wird.


    Nun hatte ich noch eine Samenkapsel von einem Köcherbaum, von dem ich ich leider null Ahnung habe... entsprechend weiss ich nicht, ob diese Kapsel schon reif war! Woran erkennt man dies?


    Die Samen die ich entnommen habe, sehen soweit gut aus, aber was ich mich frage ist halt, ob diese schon soweit "fertig" zur Keimung waren, als die Kapseln geflückt wurden! ?(



    Im Internet sehe ich nur die Blüten und jetzt bin ich verwirrt, weil ich nicht weiss, ob meine Kapsel vor oder nach der Blüte entstanden ist... siehe Bilder


    Wäre super, wenn mir da jemand was zu sagen kann... sonst warte ich ewig darauf, dass die kleinen keimen und es passiert nachher doch nichts :(


    Habe einen sterilen Topf mit Perlite gefüllt und Wasser mit ein paar Tropfen Universaldünger über das Ganze gegossen bis sich die Perlite damit vollgesogen haben... anschließend die Samen auf die Oberfläche verteilt und leicht angedrückt. Das Ganze zum Schluss in einen Zipperbeutel und auf die Heizung :rolleyes: :sun:



    Hatte das so im Internet gelesen und hoffe es klappt! :saint:


    Vielleicht weiss jemand wie lange die kleinen in der Regel zum keimen benötigen? :blush:


    Liebe Grüße und vielen Dank mal wieder im Voraus!o

    Vielen Dank... ich werde alle Tipps berücksichtigen und pfleglich mit dem kleinen umgehen ^^


    Weiss jemand wie schnell so eine Akazie wächst in etwa? Ich habe das Gefühl, dass es wirklich sehr sehr langsam voran geht mit dem Wachstum seit er gekeimt ist :sleeping:

    Ok super, danke! :yes:


    Nein ich würde ihn nie rausreißen oder ähnliches... ich weiss ja wie empfindlich seine kleinen Wurzeln sind und möchte nichts zerstören!


    Dann bin ich mal gespannt wie der kleine sich dann so entwickelt :)


    Ich werde berichten :rolleyes:

    Danke euch beiden! :)


    Genau die ist ganz schnell zur Seite umgekippt und ich wollte die kleinen Wurzeln nicht verletzen... Deshalb habe ich sie nicht freigelegt und halt Erde um den Keimling herum aufgeschichtet um Stabilität zu geben.


    Meine vermutung ist, dass ich ihn damals beim pikieren bzw. Umsetzen zu hoch in die Erde gesetzt habe und er sich dann weiter nach oben raus gedrückt hat. Die Frage ist dann, ob er sich so überhaupt im Boden richtig verankern kann?! ?(


    Ich habe gelernt, dass man den Keimlinge an sich sparsame Mengen an Wasser verabreichen soll, damit sie tiefer im Erdreich nach wasser "suche" und somit tiefer Wurzeln. Vielleicht wäre das halt hier ne gute Strategie? ?(
    Ansonsten natürlich nicht zu trocken, der kleine braucht halt Feuchtigkeit :blush:


    Das Licht habe ich bereits hochgesetzt! :thumbup:


    Zur Temperatur unter der tüte kann ich nichts sagen... kann da ja leider nicht messen! Aber im raum selbst ist es knapp 20 grad warm unter der lampe könnte es gut 23 bis 25 grad sein dann :)


    Zum Thema gespannte Luft... soll ich die tüte eher wegnehmen dann? Nicht dass es zu feucht wird da drunter dann!?


    Lieben Dank nochmal für eure tolle Hilfe ^^