Beiträge von Epinephrin

    Hallo zusammen,


    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Ich habe zusammen mit meiner Partnerin einen Orangenbaum von meiner Ma zur Einweihung geschenkt bekommen.
    Im Winter hat er viele Blätter verloren, da er im zu warmen Wintergarten stand. Habe aber leider keine Möglichkeit ihn kühler zu stellen (außer in völlige Dunkelheit in den Keller).
    Jetzt ist es Mitte Mai und der Baum sieht schlimmer aus als den je. Keine neuen Triebe oder Blätter.
    Die vorhanden Blätter rollen sich ein und sind sehr matt, bis sie schließlich abfallen.


    Wie pflegen wir:
    Sobald die Sonne scheint, öffnen wir das Fenster, so dass er direkte Sonne erhält.
    Wir besprühen den Baum ca. 2 mal die Woche mit destiliertem Wasser.
    Wir gießen nur, wenn die oberen 2 - 3cm wirklich trocken sind, achten aber mit dem Feuchtigkeitsmesser, dass der Wurzelballen nicht austrocknet.
    Durch den Übertopf und dem Tongranulat unten im Topf, versuchen wir auch Staunässe zu vermeiden.
    Dennoch habe ich das Gefühl, dass er kaum Wasser zieht. Der Topf ist wirklich sehr lange feucht. Wenn ich gieße, so dass unten Wasser rauskommt und ich dieses entferne - können das gut mal 3 - 4 Woche bei voller Sonne sein. Jetzt gieße ich nur noch rund um den Stamm mit mit deutlich weniger Wasser.
    Schädlingsbefall konnte nicht entdeckt werden.


    Fragen:
    Was machen wir falsch?
    Wir sind Neulinge und haben wirklich Spaß an den Pflanzen.
    Aber bei den größeren Pflanzen haben wir echt Probleme, was uns langsam den Spaß nimmt :(


    Vielen Dank im Voraus

    Hallo,


    auch hier sorry für die späte Antwort.
    Also wir gießen nur, nach erfolgreicher Fingerprobe oder mittels Feuchtigkeitsmesser.
    Komplett trocken ist sie nie.
    Leider haben sich die Blätter noch stärker eingerollt. Unten kommen jedoch langsam die Wurzeln raus. Entsprechend wir würden die Pflanze demnächst umtopfen ?(
    Ansonsten besprühen wir die Pflanze regelmäßig mit destiliertem Wasser.
    Wir düngen so ca. alle 4 Wochen mit Seramis-Dünger für Grünpflanzen.


    Danke dir aber schon einmal für den Tip.


    Gruß

    Hallo,


    sorry für die späte Antwort. Leider ist es noch genauso. Er bekommt auch keine neuen Blätter.
    Wir gießen mit destiliertem Wasser. Schädlingsbefall kann nicht festgestellt werden.
    Er braucht aber sehr lange, um das gegossene Wasser aufzunehmen.
    Staunässe konnte ich nicht feststellen.


    Gruß

    Hallo zusammen,


    die Blätter meines Ficus Ginseng färben sich stellenweise braun und gelb.
    Ich gieße den Bonsai nicht häufig, wenn dann relativ viel (habe gelesen, dass das besser ist ?( ).
    Außerdem besprühe ich die Pflanze alle zwei Tage.
    Die Pflanze wird keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt.


    Habt ihr Tips woran das liegen kann bzw. was ich anders machen soll?


    Vielen lieben Dank.


    Gruß

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und versuche mir ein bisschen mehr Verständnis im Umgang meiner Pflanzen anzueignen.
    Meine Strelitzia steht ganzjährig im Wintergarten ca. 2m entfernt vom Südfenster. Direkte Sonnenstrahlen kriegt sie ca. bis 1Uhr.
    Im Winter ging es ihr hervorragend und wir hatten zwei neue große schöne Blätter.
    Jetzt, wo die Sonne präsenter ist, rollen sich die Blätter ein. Ich besprühe die Pflanze täglich und gieße sie ausreichend...
    Habt ihr Tips?


    Gruß