Bogenhanf - rostbraune Flecken

  • Hallo ihr Lieben,

    Ich brauche euer Schwarmwissen.


    Seit Jahren ziehe ich sehr erfolgreich Ableger von Bogenhanf auf. Vor Kurzem entdeckte ich an einer meiner Pflanzen am "Stamm" rostbraune Flecken, die sich ausbreiteten, bis die Blätter welk werden und ich den Ableger entsorgen muss.


    Mittlerweile habe ich diese Flecken in mehreren Töpfen entdeckt und bin in großer Sorge.


    Ich lasse die Pflanzen eher trocken und gieße sehr gemäßigt. Außer einem Trauermückenproblem vergangenes Jahr gedeihte alles immer prächtig.


    Das Problem tritt sowohl bei Pflanzen an der sonnigen Fensterbank als auch an schattigeren Standorten der Wohnung auf.

    Könnte es eine Art Pilz sein? In einer eigenen Internetrecherche habe ich nichts vergleichbares gefunden...


  • Wie haben sich die Bereiche entwickelt und wie sind die Einzeltriebe abgestorben? Ich habe da noch kein stimmiges Bild.

  • Auf den ersten beiden Bildern ist es noch wenig, auf dem letzten Bild ist die Erkrankung eher fortgeschritten und die betroffenen Triebe werden welk, als wären sie monatelang nicht gegossen werden...

  • Können das Bohrlöcher von Tieren kommen, die ihre Bruthöhlen im Pflanzengewebe anlegen? Das würde den gestörten Saftstrom erklären und das damit verbundene welken.

  • Bitte entschuldige die späte Antwort, ich war lange im Urlaub.

    Keinerlei Tierchen weit und breit in Sicht..

    Auf den nachfolgenden Bildern habe ich mal einen kleineren Setzling auseinandergenommmen...

    Seit ich aus dem Urlaub zurück bin, hat es noch ein paar weitere Setzlingr erwischt.. Bin sehr besorgt um meinen großen Bogenhanf-Bestand, den ich mir über 7 Jahre aufgezogen habe :(

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!