Fleisch fressende Pflanzen

  • Hallo Ihr Lieben,

    kennt sich jemand mit Fleischfressenden Pflanzen aus? Ich habe zu Weihnachten 3 bekommen.

    Ein Sonnentau, eine Schlauchpflanze und eine Kannenpflanze.

    Weiß jemand was über Standort, Wasserbedarf, Überwinterung usw. ?


    Vielen Dank schon mal !

  • Carnivoren mögen es nährstoffarm. Im Baumarkt gibt es spezielle Carnivorenerde, falls ein Umtopfen nötig werden sollte.

    Auch mit dem Zufüttern durch Insekten sollte man vorsichtig sein, weil Carnivoren auch auf diese Weise überdüngt werden können.

    Gegossen werden sollte nur mit entkalktem Wasser. Das Gießwasser sollte vorher durch einen entsprechenden Filter. Alternativ kann auch Regenwasser verwendet werden.

    Der Standort sollte so hell wie möglich sein. Am besten auf einer Fensterbank die nach Süden zeigt.

    Da Carnivoren sehr häufig sumpfige Gebiete bewohnen, darf ruhig häufig Wasser im Untertopf verbleiben. Wenn das Wasser aus dem Untertopf verdunstet bzw. ausgetrunken ist, warte ich immer 2-4 Tage, bis ich wieder gieße (je nach Jahreszeit, im Sommer lasse ich sie kürzer trocken stehen).

    Was die Überwinterung betrifft, kann es artabhängig sehr unterschiedlich sein. Da am besten nach der jeweiligen Art googeln, sofern die Art bekannt ist.

    Insbesondere beim Sonnentau hast du gute Chancen, dass sich Blüten und dann Samen bilden. Sobald die Blüten ihre bunte Farbe verlieren und anfangen braun/schwarz zu werden, kannst du ein Blatt Papier unter die Blüten halten und diese vorsichtig schütteln oder klopfen. Rieselt ein dunkles Pulver auf das Papier, dann sind das die Samen. Diese sind staubfein. Die kannst du dann einfach auf feuchte Carnivorenerde streuen. Carnivoren sind Lichtkeimer.

  • Ich weiss ein bisschen was, aber ganz sicher nicht genug, um da treffsicher helfen zu können. Daher ein gutgemeinter Rat, unbedingt bein fachkundigen Foren vorstellig werden, die Fleischfresser sind bei schlechter/ falscher Pflege zügig hinüber.


    Ich hab das da gefunden: https://forum.carnivoren.org/forums/


    Viel Erfolg wünsche ich und Fotos wären natürlich auch nett :)

    Vielen Dank trotzdem. Fotos konnte ich noch nicht schicken. Hab gerade ein neues Handy. Und irgendwas haut da noch nicht hin. Hole ich aber bald nach.

  • Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. :) Ich habe bisher also alles richtig gemacht.

    Da bin ich echt froh. Füttern werde ich sie nicht, da ich jede Menge Trauermücken habe und sie sich selbst bedienen können. Vielen Dank nochmal.

  • Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. :) Ich habe bisher also alles richtig gemacht.

    Da bin ich echt froh. Füttern werde ich sie nicht, da ich jede Menge Trauermücken habe und sie sich selbst bedienen können. Vielen Dank nochmal.

    Das Problem mit den Trauermücken habe ich auch. Da können Carnivoren durchaus unterstützend wirken (werden das Problem aber nicht vollständig aus der Welt schaffen). Zwei Dinge, die Trauermücken anlocken sind Licht und der Geruch feuchter Erde. Eine Sumpfpflanze die hell steht wirkt also gleich doppelt einladend. In meinen Sonnentautentakeln hängen etliche Trauermücken drin. Sehr effektiv ist auch Fettkraut. Ich habe den Eindruck, die Trauermücken nutzen die breiten Blätter sehr gerne als Sonnenplatz. Wenn die Pflanze ihr carnivores Sommerlaub hat (das Winterlaub ist i.d.R. nicht carnivor), sitzt sie oft voll mit Trauermücken, die ihren letzten Platz an der Sonne gefunden haben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!