Monstera Thai Constellation - Plötzlich braune Flecken

  • Hallo! Ich darf seit Ende Oktober eine Monstera Thai Constellation stolz mein eigen nennen. Sie steht aktuell noch im Topf aus der Gärtnerei, ca 2m von einer Süd- Terassentür entfernt. Sie wird zwischendurch mal etwas besprüht und eine Wasserschale steht neben ihr. Luftfeuchtigkeit liegt bei ca. 54%. Gegossen wird sie eher wenig und sie hat ca. 20Grad C . Bisher nicht gedüngt. Um sie herum stehen ein paar andere Pflanzen (Calathea, Pilea, Aralie, Zebrina)


    Heute sind mir plötzlich braune Flecken, hauptsächlich in den Weissanteilen aufgefallen. Sie sind, bis auf einen, nicht trocken. Gekauft habe ich sie mit einem kleinen braunen Fleck (Bild 1) der immer größer wird.


    Brauche unbedingt Hilfe, was es sein könnte und was ich tun kann! Danke im Voraus!

  • Wird über die Terrassentür aktuell gelüftet? Wie warm ist das Sprühwasser? Wie hart ist es? Gilt natürlich auch für das Giesswasser. Wie wenig ist wenig giessen?


    Ich habe sämtliche Komponenten davon in Verdacht, hier für Unruhe im System zu sorgen.

  • Hallo kuerzlich !

    Wir nutzen die Tür zwar ab und zu, aber sie steht nicht länger als 2 Minuten offen.


    Unser Wasser ist recht weich/ kalkarm.

    Das Wasser zum Sprühen steht mehrere Tage in der Sprühflasche und ist auf Zimmertemperatur.


    Zum Gießen stelle ich den Topf ca. alle 3 Wochen in eine Schale mit kälterem, nicht ganz lauwarmen, Wasser.

    Meine „normale“ Monstera Deliciosa giesse ich noch seltener und hatte nie Probleme damit (teilweise stehen auch nur die Luftwurzeln in Wasser)


    Hast du eine Idee, was es sein könnte bzw was ich tun kann, um positiv drauf einzuwirken?


    Vielleicht doch mehr Licht über eine Pflanzenlampe und anders gießen?

  • Eine Monstera kommt aus tropisch feuchten Gebieten und sie kennen damit keine Kälte. Auch nicht die gerne unterschätzten 2 Minuten. Ich rate regelmäßig zu bewusstem Lüften, wo die kalte Aussenluft eben nicht auf die Pflanzen trifft. Im harmlosen Fall verursacht das nur einen unsichtbaren Stress. Im schlimmsten Fall gibt es Kälte-/Frostschäden. Grob über den Daumen sollte die Umgebungstemperatur nicht unter 15 Grad liegen. Ist es draussen aber 0 Grad, dann wird das Unterfangen schwierig.


    Weiches Wasser muss nicht abstehen. Es geht da durchaus frisch und warm gezapft. Warmes Wasser verdunstet, kaltes Wasser ist klamm. Es muss sich erst erwärmen. Die Pflanze hat ausser frösteln nix davon. Deswegen tropfnass besprühen mit angenehm warmem Wasser. Gegebenfalls Wasser vom Boden aufwischen. Wobei eine Monstera nicht zwingens besprüht werden muss. Sie kommen auch ohne Dusche aus.


    Giessen tue ich in Wellen. Gründlich feucht giessen, abwarten bis in Richtung trockener werdend und wieder gründlich giessen. Auch das mit angewärmten Wasser. Trockener Stand in der Abteilung bei den großen Blättern ist Stress. Eine größere Pflanze mit größerem Topf hat einen anderen Puffer. Je kleiner ein Topf, je schneller ist das Wasser weg. Daher bitte ein Auge drauf haben.


    Bei weiteren Ungereimtheiten gerne hupen :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!