Strelitzia Alba, schwarze Punkte

  • Hallo liebe Community,


    ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich nicht weiß, woher die schwarzen Punkte auf meiner Strelitzia kommen.

    Andere Probleme konnte ich beheben (Gelbfärbung der Blätter - Dünger; Krümmung der Blätter - zu wenig Wasser).


    Die Pflanze habe ich erst seit ca. 2 Monaten, sie steht an einem Südfenster und erhält ausreichend Sonne, Wasser und Dünger.

    Kann es sich bei den schwarzen Stellen um Pilze o.ä. handeln? Schädlinge habe ich keine entdeckt...


    Bin dankbar für euren Rat :)


  • Das ist eine physiologische Reaktion. Also eine Reaktion auf innere Prozesse.


    Wie oft wird mit was gedüngt? Es muss auch kein Drama sein, also etwas das mit der Zeit wieder aufhört.

    Auf welche Prozesse ist das eine Reaktion und kann man da gegensteuern?


    Als ich die Pflanze gekauft habe, hat sie erst einmal ein enormes Wachstum hingelegt. Dann haben sich die ersten Blätter gelb verfärbt. Da habe ich erfolgreich mit mehr Dünger gegengesteuert. Das Resultat sind jetzt aber die beschriebenen vertrockneten braunen Stellen...

  • Das sind doch Verfärbungen mit vitalem Gewebe? Einfach nur rote Partien im Blatt.


    Die Pflanzen werden in den Gärtnereien unter Laborbedingungen gepäppelt und gehen in dem Zustand in den Verkauf. Die haben dann anfangs enormes Potential und wachsen weiter. Danach greifen die veränderten Bedingungen und das wirkt sich eben aus.


    Ich würde eine Strelitzie dezent düngen und so eben kontrollieren, ob das unerwünschte Bild aufhört.

  • Also mir erscheint das mittlerweile so, daß diese ganzen außerirdisch (globalen) Pflanzenzüchter und -Verkäufer das alles so hingezüchtet haben, daß bald gar nix mehr lange hält, und man nur noch genötigt wird, neu neu neu neu zu kaufen... Vor ca. 5 Wochen oder so habe ich mir eine Monstera Deliciosa im Baumarkt "Bauhaus" und dessen anliegender Gartenbedarfsanstalt für 25.-€ zugelegt, die hat innerhalb von 2 Wochen 3 neue Triebe gekriegt, ein Blatt ist schon schnell groß geworden, aber seit 2 oder 3 Wochen tut sich da gar nix mehr... naja, vielleicht wird es in Frühjahr anders... mal abwarten... aber jetzt vor 3 Tagen war ich nochmal dort im Baumarkt und habe gekuckt, die Meinige kostet immernoch 25.-€, die nächste Größe etwas doppelt so hoch, nur nicht doppelt so große Blätter, kostet 50.-€ !!!!!!!!!!!!!!! Das ist doch unglaublich!!!!! Das ist eine... auf Maximalertragsstrategie gezüchtete... Pflanzenwelt.

  • Eine Monstera muss auch unterwegs mal Pause machen. Ich habe hier einen Philodendron bipinnatifidum stehen, der schiebt 1 oder 2 große Blätter, dann ruht er.


    Stimmen die Bedingungen mit Licht, Wärme, Wasser und Dünger, dann gibt es auch Wachstum. Nicht im Eiltempo, aber sichtbar.


    Ich halte die Preise nicht für übertrieben. Es dauert einige Jahre bis zu der Größe. Sie kosten in der Kultur eben Geld und das macht dann den Preis, plus Steuer hier und Steuer da.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!