• Hallo Gemeinde, liebe Mitmischende, ich habe die Frage: Auf meinem Balkon hier, 3. OG, da sind immer Mäuse unterwegs. Das nervt. In manchen Nächten habe ich eine Tür zum Balkon geöffnet, da steht auch mein gelber Sack, in so einem Aufbau, ein Halter aus Metallrohren, zusammenklappbar, Abstand Unterkante des Gestellbodens zum Boden ca. 10 oder 12 cm, ich weiß nicht wie diese Tierchen da an diesen glatten Metallstelzen hochklettern. Und dann beißen sie Löcher in den Sack, und einmal ist mir der gesamte Inhalt im Treppenhaus im Aufzug auf den Boden kladderadatscht. Seither passe ich da besser auf. Die Mäuse, so süß ich diese Tierchen auch finde, umbringen will ich sie nicht (nicht mehr, wie früher). Die klettern an der Außenwand hoch und finden in meinem gelben Sack Nahrung, es sei ihnen ja gegönnt, bisher hatte ich immer Lebendfallen aufgestellt, und sie dann nach draußen gebracht. Da die Mäuse ja auch nicht doof sind, die erinnern sich, jede Nacht kommen sie hier hoch, in meiner Wohnung habe ich glücklicherweise keine mehr gehabt die letzten 2 oder 3 Jahre, in die geköderten Lebendfallen gehen sie auch nicht mehr rein. Ich dachte schon, Stacheldraht um den Behälter herum zu stricken, aber vielleicht weiß hier jemand einen Rat. Woanders den gelben Sack hintun geht nicht.

  • Mit Gitterdraht den Balkon sichern? Also den unteren Bereich einbruchsicher machen geht nicht?

    Ansonsten hilft nur auswaschen aller Gebinde und dafür sorgen, dass ja nix essbares für die Mäuse zu finden ist. Kostet halt Wasser und Zeit alles auszuwaschen und blitzblank zu entsorgen.

  • Ich bin jetzt erst mal dahinter gekommen, daß die Mäuschen an der Wand hochklettern können, weshalb ich das Gestell des gelben Sackes wie oben abgebildet mit viel Abstand zur Wand hinstelle, die letzten 5 Tage und Nächte kam keine Maus mehr. Die können auch an der Außenwand hochklettern. Eichhörnchen können das auch, habe ich vor einiger Zeit mal beobachtet, am hellichten Tag, da ist ein Eichhörnchen unten auf dem Vorplatz rumgerannt, dann ist es am gegenüberliegenden Haus die senkrechte Hauswand bis zu der obersten Balkonterasse im 4. OG geklettert, konnte ich alles beobachten aus der 3. Etage, wo ich wohne, und dann ist es an der anderen Seite der Balkonterasse wieder senkrecht nach unten geklettert.

  • Wie wäre es mit einer Tonne mit Deckel oder ein sonstiges geschlossenes Gefäß oder Box?

    Eine Tonne wäre definitiv zu groß, mein Balkon ist 7m lang, hat aber zwischen dem 2. und 5. Meter einen knick, eine Engstelle, an der muß ich mich bei der Anwesenheit eines 2. Tisches so grade dran vorbei zwängen. Ich habe ein größeres Loch ausfindig gemacht, wo die Mäuse auch immer hingerannt sind, wenn ich kam und sie ab am Hauen waren. Zugemörtelt habe ich dieses Loch, jetzt wundere ich mich auch nicht mehr über die Häufchen von Erde, da haben die Mäuse gewerkelt und einen Gang mitten durch den großen Steinbottich gefressen. Erst mal ist Ruhe.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!