Milben an Tomatenpflanze

  • Liebe Pflanzenfreunde,


    ich habe seit etwa 2 Wochen eine Tomatenpflanze auf dem Balkon. Sie war anfangs stark von Trauermücken befallen. Allerdings ist der Befall weniger geworden seit ich ein Mittel dagegen verwende. Heute ist mir aufgefallen, dass vor allem in der Erde jede Menge sehr kleine, gelblich weiße Insekten rumkrabbeln die stark nach Milben aussehen. Auf der Pflanze selbst sind eher wenige davon. Was könnte das sein?


    Ich freue mich auf eure Antworten.


    Stephard

  • Ist die Pflanze noch im Topf? Oder ausgepflanzt in einem Beet?


    Wenns eine im Topf ist, dann würde ich als Rosskur den Ballen auswaschen (gewaltfrei) und auf wurzelnackt hinarbeiten. Alles an Substrat weg, bis die Wurzeln blitzblank sind. Dann neu in frisches Substrat topfen und angiessen.


    Gifteln würde ich nicht, die Früchte sollen ja auch gegessen werden können und daher würde ich nicht chemisch rumprobieren. Wenns ausschaut wie Milben, dann wirds wohl so sein. Ob die ernsthaften Schaden anrichten, keine Ahnung.


    Giessen nach einer solchen Operation ist nötig, weil da leicht das ganze Pflanzenleben kippt und alles schlaff dahängt.

  • Ah, ok. Was ist das für ein Material? Naturbelassen? Irgendwas kompostiertes?


    Für den Fall hätte ich einen Versuch gestartet. Tomaten sind mehr oder weniger wie Unkraut unterwegs und wachsen komplett ohne Probleme auf jedem angehäuften Untergrund. Beobachten und nix tun. Das Material lebt und es wird sich im Inneren einiges tun. Die Milben oder was auch immer machen hier ihre Arbeit und zersetzen das Ganze.


    Wenn ich falsch liege, bitte berichtigen. Ein Video kann ich nicht sehen, nur das eine Foto.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!