Monstera „kürzen“

  • Hallo zusammen,


    Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen und/oder hat Erfahrung hiermit.


    Ich habe letztes Jahr eine Monstera von jemandem übernommen. Ich wollte sie jetzt im Frühjahr umtopfen.

    Aber, die Pflanze besteht unten nur noch aus Stiel und Luftwurzeln. Ausserdem wurden jetzt nach und nach immer die untersten Blätter gelb.


    Meine Frage, hat schonmal wer die Monstera unten gekürzt und dann ins Wasser zum wurzeln um sie dann erst wieder einzupflanzen?


    Falls ja, was müsste ich beachten?


    Hier noch ein Bild:


    Danke und liebe Grüße

    Vaschi

  • Da gibts bedauerlicherweise nicht viel zu kürzen. Unten schon lange nicht.


    Ich würde einen um einiges größeren Topf empfehlen und dort ordentlich eintopfen. Danach gründlich angiessen, zur Stütze ein paar lange starke Stäbe (gibts in den Baumärkten) kaufen und die vorhandenen Triebe dran befestigen (nicht zu stramm, sonst schnürt sich alles ab).


    Danach geduldig sein. Nicht austrocknen lassen, immer eine milde Feuchte beibehalten. Das wird dauern, ein Erfolg ist aber nicht unwahrscheinlich.


    Die Monstera hat wirklich ordentlich gelitten, sowas kriegt man nicht von jetzt auf gleich korrigiert.

  • Ja umtopfen wäre jetzt eh dran gewesen. Sie hat bei mir ca nochmal 3 blätter pro seite verloren, der Rest war alles schon so „kahl“.


    Die Monstera ist an der Decke befestigt, sie ist zu groß für Stäbe (meine anderen haben kokosstäbe, geht bei der aber nicht).


    Dann leb ich mit dem „unschönen“ unteren und topfe sie wie geplant um.


    Gibts geheimtipps fürs beste Substrat zum mischen? Bisher hatte ich grünpflanzenerde gemischt mit Kokosschalen.


    Danke und Grüße

  • Guten Morgen,


    bei der wackligen Geschichte würde ich die gedrehten Bohnenstäbe aus Metall verwenden. Das steht dann bombenfest. Über eine Kürzung im oberen Bereich kann man dann diskutieren, was ich aber momentan in dem Zustand persönlich noch nicht machen würde.


    Es lässt sich mit gutem Pflanzensubstrat arbeiten. Also sowas von Zimmerpflanzen/Balkonpflanzen. Danach aber nicht düngen, nur feucht halten. Und eben abwarten was sich tut.

  • Wie geschrieben, die Monstera ist an der Decke „fest“

    Sie ist locker 2,5m hoch, da reichen Stangen etc auch nicht.

    Ich will sie auch oben nicht kürzen, da sieht sie ja gut aus. Ging nur um diese kahlen Stämme ob da eben schonmal wer Erfahrung mit hatte.


    Nur einfache Balkonerde bzw nur Erde ohne was zum auflockern hab ich keine guten Erfahrungen bei Monatera gemacht (ich hab 5 davon 😅)


    Erde plus Kokos war besser. Daher die Frage ob noch wer was besseres weiß ☺️


    So sieht sie übrigens „oben“ aus 😬


  • Die Monstera ist an der Decke befestigt, sie ist zu groß für Stäbe (meine anderen haben kokosstäbe, geht bei der aber nicht).

    Die Bohnenstangen sorgen für Halt. Auch wenn das netto nur 150cm sind. Das ist wie ein Stützstrumpf. Da kann nix mehr zusammensacken oder umknicken.


    Aber Respekt zu dem Trümmer. Dass die oben so heftig schiebt, das hätt ich auf den ersten Fotos niemals geglaubt.

  • Hallo Vashi,

    habe eben deinen Beitrag gesehen. vielleicht ist es ja etwas spät, jetzt noch zu antworten. Also, ich selbst hab vor Jahren in einem verlassenen Büro eine quasi tote, staubtrockene große Monstera entdeckt, an der noch genau 1 fingerdicker Seitentrieb mit einem schlaffen Blättchen in Zigarrettenschachtelgröße grün war. Dieser Trieb ist jetzt ein unteramdicker Stamm mit Blättern wie Elefantenohren, der im letzten Jahr geblüht hat und jetzt vier Früchte reifen lässt. Wenn ich deine Fotos sehe, dann wäre es doch toll, den schönen oberen Teil neu zu kultivieren. Ich selbst habe seinerzeit versuchsweise die Luftwurzeln in eine Vase mit Regenwasser geleitet und siehe da: nach einigen Wochen verzweigten sie sich und änderten ihr Aussehen. Mittlerweile ist ein 12l-Wasserbehälter aus Glas dicht durchwurzelt, sodass sie im Urlaub vollständig aus diesem Gefäß zehren kann. Ich könnte mir denken, dass man den Kopf der Monstera jetzt sogar abschneiden könnte und mit diesen Wurzeln einpflanzen.


    Wenn du bei deiner Monstera die oberen Luftwurzeln in ein Wassergefäß leiten würdest, ging das bestimmt auch. Vielleicht kann man sie sogar direkt in feuchte Erde bringen und den ganzen prächtigen oberen Teil neu bewurzeln, abschneiden und neu einpflanzen.


    LG

    Tom


  • Sehr schön! In den 70ern 80ern hatten wir auch so eine große Monstera Deliciosa im Wohnzimmer. Ich habe mir vor einigen Wochen eine mittlere Monstera im Bauhaus-Baumarkt-Gartencenter gekauft, die hat schon 3 oder 4 neue Blätter gekriegt, seit 3 oder 4 Wochen tut sich da nix mehr, mal abwarten, ob sie noch neu austreibt.

  • Hi Puetzinger,


    Ja ist schon recht lang „zu spät“ ;)


    Sie ist in 4 Teile geteilt. Alle nach dem Schnitt bewurzelt und alle sind eigene Pflänzchen jetzt wieder :)


    Mittlerweile bin ich selbst recht fit.

    Und bei deiner sieht es nicht so schlimm aus, da deine eine echte deliciosa ist, hat einen super kurzen Stamm. Falls du den unteren teil mal kürzt, würde ich daraus gerne was ziehen :)


    LG Vaschi

  • Na, herzlichen Glückwunsch, Vaschi! Das hört sich ja gut an.

    Die Sache mit der "Strohhalmtechnik", also die Luftwurzeln im Wasserkübel hat super Vorteile für mich. Da das Gewächs ca. 1/2 bis 1Liter Wasser täglich verbrät (im Sommer im Wintergarten, trotz Beschattung), käme ich mit dem Gießen kaum nach. So kann ich im Urlaub ein zusätzliches Fass anschließen, was den Glaskübel automatisch immer nachfüllt. Dann trinkt die Monstera ausschließlich "mit Strohhalm", besser: mit Strohhalmen.
    Es stimmt, man merkte dem Ableger schnell an, dass er in Wirklichkeit schon viele Jahre alt ist. Er hat zwar lange gebraucht, bis er die ersten Würzelchen bekam, hat dann aber sofort losgelegt mit immer größeren Blättern, und auch die Blüte ist ja wohl ein Zeichen für ein Alter von über 10 Jahren. Daher der gedrungene Wuchs. Die unteren 10 Blätter habe ich ja schon nach und nach entfernt. (11 waren es, um genau zu sein). Schön ist, dass man jetzt unter dem Blätterdach sitzen kann. Daher werde ich sie so lassen. Ich denke nur, irgendwann werde ich sie im Wachstum begrenzen müssen. :(

    So, dann wünsche ich ganz viel Freude mit den schönen Pflanzen!

    LG

    Tom


    p.s.: Das mittlere und untere Bild sind schon etwas älter, die hab ich genommen, weil man da das Glas gut sehen kann.

  • Ich habe mir vor einigen Wochen eine mittlere Monstera im Bauhaus-Baumarkt-Gartencenter gekauft, die hat schon 3 oder 4 neue Blätter gekriegt, seit 3 oder 4 Wochen tut sich da nix mehr, mal abwarten, ob sie noch neu austreibt.

    Hallo MatziAC

    Deine hat ja vielleicht stramm losgelegt. Hatte bestimmt einen baumarktbedingten Wachstumsstau! Jetzt muss sie erst mal verschnaufen. Nur aufpassen mit dem Gießen. Ich tendiere nämlich dazu, wenn nix kommt, zu viel zu gießen. Da muss ich mich echt beherrschen. Ich nehm dann auch sicherheitshalber einen Untersetzer statt Übertopf. Dann hab ich bessere Kontrolle, wenn Wasser unten rauskommt.


    LG und alles Gute für deinen Schützling!

    Tom

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!