Monstera Hilfe - sind das Thripse/ Spinnmilben? Was tun?

  • Das Schadbild 1. Post 1. Foto hatte ich letztes Jahr auch an einem Ableger von einer monstera.


    Das waren bei mir braune Boppelchen auf der Unterseite der Blätter, die sich nicht abwischen liessen.


    Mit der Zeit wurde die Blattoberseite braun an den Rändern 3 Bild bei dir (sah aus wie Sonnenbrand, war es aber nicht). Gleiches Schadbild wie Augenflecken Krankheit. Oder war es diese vielleicht...


    Tierchen konnte ich keine finden und musste den Ableger leider iwa entsorgen.


    Da deine Pflanze so schön groß, würde ich wahrscheinlich die Blätter mit den Boppelchen abschneiden und hoffen dass die Pflanze im gesunden nachwächst. Habe ich mit der Mutterpflanze des Ablegers gemacht. Weil ich auch einfach nicht drauf gekommen bin was denn nun das Problem ist.

  • Es ist deifnitiv keine Augenfleckenkrankheit. Das Schadbild passt überhaupt gar nicht. Iwann hat mal jm von dieser Pilzkrankheit gehört und nun ist jeder Flecken auf einem Blatt diese Krankheit.
    Die Huckel könnten zwar Sporenlager sein, aber dann wäre der Befall auf der Blattoberseite deutlich sichtbar, denn der Pilz wäre schon gewachsen und nicht nur so partiell mal ein wenig.


    Hier deutet vieles auf einen saugenden Befall hin, weil einzelne Bereiche auf dem Blatt tot fallen und erst mal nichts auf eine pilzliche Erkankung. Der einzelne Fleck an dem einen Blatt kann viele Ursachen haben.

    Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.

  • Vielen Dank @Caleb und @cicero!


    Ich werde sie jetzt regelmäßig abduschen (+ zusätzlich täglich besprühen) und dann mal hoffen, dass das was bringt. Ohne sie tot zu gießen, versteht sich :)


    Kot, adulte Tiere, silbrige Blattoberseiten, etc.. habe ich nicht gesehen.. Die Blattoberseiten hatten eher gelbliche und "farbloserer" Stellen... Auch meine anderen Pflanzen haben keine Probleme mit Schädlingen. Hoffen wir mal, dass das so bleibt.


    Eine Frage hätte ich noch: würdet ihr die sichtbar befallenen Blätter abschneiden? Oder lässt man die mit ihren Schönheitsfehlern einfach dran?


    Danke Euch!

  • Es wird oft empfohlen die obere Substratschicht zu erneuern, da sich die Larven dort verpuppen (bei Thripsbefall). Die Blätter würde ich nicht abschneiden, haben einen Schönheitsfehler, abduschen oder abwischen reicht aus.
    Bild zwei sieht für mich silbrig und somit ‚thripsig‘ aus, ein Foto kann aber täuschen wegen der Reflexionen usw.
    Bild 7 und 9 sehen auch nach Thrips(Larven) aus, Bild 1 , hm … ?
    Bild 8: sieht dann wieder ein bisschen nach einem Gespinst aus?

  • Alles klar, das werde ich auf jeden Fall machen.
    Das täuscht vom Licht her, ebenso Bild 8. Das ist nur so stark gezoomt, dass man die Staubpartikel, die vor dem Abduschen drauf waren, sehr sieht. Ein Gespinst ist nirgends zu finden.
    Ich habe sie jetzt behandelt und sie bekommt ihre tägliche Besprühung/ Dusche und dann hilft es wohl nichts, als sie die nächsten Wochen genauestens zu beobachten. Wird schon werden :)
    Bin auch gespannt, wann sie neue Blätter ausrollt. Vielleicht muss ich mich noch bis zum Frühling gedulden..


    Bis dahin einfach hoffen, dass es nicht schlimmer wird und hoffentlich bald weg ist.

  • Ja, ich denke, dass hier mit der einfachen Behandlung der Befall beseitigt werden kann. Blätter sollten dran bleiben, denn die Pflanze braucht jedes Blatt, um Energie zu bekommen.
    Substratschicht kann man unterstützend erneuern. Nur sollte man hier wissen, dass sich nicht jede Thrips-Art im Boden verpuppt. Die gelblichen, farblosen Bereiche sind normal bei Befall.


    Viel Erfolg.

    Wenn etwas wächst, gibt es auf der anderen Seite etwas anderes, das wächst auch...nur negativ.

  • Sind definitiv Thripse.
    Habe das aktuell bei vielen meiner Pflanzen - Problem: Winter - trockene Heizungsluft.
    Was auf jeden Fall hilft: Mit einer Neem-Öl-Lösung besprühen. Das mögen die kleinen Tierchen nicht.
    Habe aktuell 2 Monsteras in Quarantäne in der Dusche und besprühe sie alle 2-3 Tage mit der Lösung. Das hilft sehr gut.


    Hoffe deine Monstera erholt sich schnell.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!