Kranke Avocado-Pflanzen

  • Hallo zusammen


    Unsere Avokado-Pflanze ist nun bereits über 5 Jahre alt und steht im Winter drinnen und im Sommer draußen. Sie ist schon sehr groß und sie wächst jedes Jahr kräftig.


    Zweimal im Jahr - meist bei der Umstellung von drinnen und draußen - wirft sie auch gerne mal viele Blätter und blüht dann wieder auf.


    Seit ein paar Wochen ist die Pflanze nun wieder drinnen, aber ihr scheint es diese Mal wirklich nicht gut zu gehen. Ich nehme an, sie hat einen Pilz.


    Die Blätter verfärbten sich ( nicht wie bei ÜBerwässrung) und starben ab. Selbst alle neuen Blättern sind innerhalb einer Woche wieder gepunktet und an den Rändern welk.


    Ich habe alle betroffenen Blätter radikal entfernt und auch die Stämme ein wenig zurückgeschnitten.


    Aber nun sind auch die wenigen gesunden Blätter, die die Pflanze noch hatte, befallen.


    Wenn diese auch noch wegfallen, hat die Avokado keine Blätter mehr... Ich beginne mir Sorgen zu machen, ob sie das übersteht.


    Weiß jemand von euch, was die Krankheit ausgelöst hat? Und ob bzw. Wie ich unseren Zögling noch retten kann?

  • Mmmmmh, schwierig so aus der Entfernung.


    Hat sie draussen Kälte abgekriegt? War da irgendwas bei Euch in Richtung Nachtfrost?

  • An einen Pilz glaube ich nicht. Die brauchen es warm und feucht, da spricht der Herbst schon dagegen und ohne Laub gibts auch keine Möglichkeit für einen Pilz. Gut, der kann überwintern und im Frühjahr wieder auftauchen, ein Befall im Herbst ist aber nicht wirklich wahrscheinlich.


    Ich gehe eher von einem Kälteschock aus. Solche wärmeliebenden Pflanzen können nicht mit Kälte umgehen. Und kalt ist nicht erst in Richtung Frost, das fängt in der Kategorie schon bei über 10 Grad an.


    Ich würde sie jetzt einfach in Ruhe lassen und den Winter abwarten. Stirbt zusätzlich noch Holz ab, dann dürfte es wirklich an den Temperaturen gelegen haben. Das geht bei solchen Pflanzen fix.


    Für die Zukunft solche Stressmomente einfach vermeiden und die Pflanze in einem für sie angenehmen Temperaturfenster kultivieren.


    Viel Erfolg :)

  • Hey, danke dir für die hilfreiche Antwort und deine Einschätzung.


    Tatsächlich war ein kleiner Teil von einem Ast auch etwas schwarz, von daher stimmt deine Theorie mit der Kälte wahrscheinlich...


    Dann bin ich nun einfach geduldig und lasse die Pflanze in Ruhe.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!