Neu : Tonscheiben zum Aufbinden der Pflanzen

  • Ich habe in den vergangenen 10 jahren verschiedene Medien ausprobiert. Seit ueber einem Jahr habe ich sehr gelungene Erfahrungen mit Tonscheiben gesammelt, die der Oberflaeche der Baumrinde nachgebildet waren. Vor Allem das Problem des Stauwassers war geloest, denn die Tonscheibe bietet die perfekte Drainage.
    Im gewissen Sinne ist sie aber auch ein "intelligentes" Medium. Beim Eintauchen saugt sie sich nur beschraenkt voll. Sobald nach dem Eintauchen in Wasser keine Luftblasen mehr aufsteigen, ist dies ein Zeichen, dass die Wasseraufnahme abgeschlossen ist. Wenn die Aussenflaeche abtrocknet, gibt Ton vom Inneren Feuchtigkeit nach Aussen an die Pflanze ab.


    Hier seht ihr neben einem Musterstueck eine am 10.03.2011 aufgepflanzete Den. formosum


    am 1.06. 2011 habe ich diese Pflanze wieder fotografiert. Ihr seht, dass sie perfekt angewachsen ist.


    Ebenfalls, Ende Maerz, habe ich eine Phal. cornu-cervi ( Jungpflanze ) auf eine Tonscheibe gepflanzt:

    Die Aufnahme stammt vom 27.04.2011


    Dieselbe Pflanze habe ich am 19.06.2011 fotografiert:


    hier diesselbe pflanze am 17.10.2011 man sieht, wie toll die pflanze inerhalb von 7 monaten angewachsen ist[color=][/color]

    es gibt wohl wenig, was ueberzeugender waere !!!!!!!



    Die Oberflaeche der Tonscheiben ist der Baumrinde nachempfunden. Die meisten Orchideen sind Epiphyten. Sie wachsen auf Baeumen, Ihre Wurzeln finden schnell Halt auf der rauhen Rindenoberflaeche. Astloecherimitationen geben der aufmonierten Pflanze einen guten Sitz in der Anfangsphase. Loecher an den Seiten der Scheibe helfen die Pflanze mit Draht zu fixieren.


    Die Scheiben, die alle von Hand geformt werden, gibt es in drei Groessen:

    ca. 8 cm = ca. 100 gramm Gewicht



    ca. 15 cm = ca. 200 gr. Gewicht



    ca 30 cm = ca 400 gr. Gewicht
    Alles ca. Angaben, weil durch das Brennen die Gewichte und Masse leicht veraendert werden.



    Jede Scheibe wird mit einem Metallhaken ( 36 cm laenge ) geliefert.
    Die Preise incl. Haken:
    8 cm = Euro 0,75 15 cm = Euro 0,94 30 cm = Euro 1,17.
    Verpackung: Euro 3,00.

  • hier noch ein bild meiner spezies, Ornithochilus difformis.
    Diese Pflanze habe ich vor ca 3 Wochen auf eine 15 cm Tonscheibe gesetzt. Wie Ihr an den Wurzeln ( hellgruene Enden ) und den beiden Knospenaustrieben sehen koennt, ist ihr dieses gut bekommen.


  • hallo wolfgang
    das ist ja wohl klasse!!!! vorallem in so kurzer zeit, das hätte ich nun nicht gedacht. denn als ich meine auf korkeiche gebunden habe, hat es bedeutend länger gedauert bis sich solch gesunde wurzeln gebildet haben. blüten mal abgesehen das waren ja andere fehler.
    wirklich toll!!! auch bei den anderen bildern die du uns oben gezeigt hast ist das sehr gut zu erkennen.
    LG Lena

  • Eine sehr wichtige anmerkung zu diesem thema:
    die tonscheiben sind ideal fuer das eintauchen in einen wassereimer um zu waessern. selbst beim duengen sollte man die dosis dem wasserstand im eimer anpassen. einige tage nach dem duengen, beim neuen tauchen, die scheibe mit der pflanze sanft im wasser bewegen ( aber nicht zu lange ) damit die restsalze vom duenger ausgeschwemmt werden.
    l.g.
    wolfgang

  • hallo zusammen,


    sieht toll aus und ich habe meine scheibe beim letzten mal doch glatt wieder vergessen mitzunehmen :sad:
    aber sobald ich sie habe, werde ich sie euch zeigen; sie sieht ein wenig anders aus, aber ich denke es wird auch funktionieren! falls nicht, muss ich weiter experimentieren und eine neue machen :wink:


    wolfang, das sieht wirklich klasse aus und ich bin gespannt wie sich meine kleine dendrobium darauf machen wird; allerdings bekommt sie gerade einen neuen trieb; da sollte ich doch wohl besser sowieso warten, bis der ganz ausgewachsen ist oder was meinst du???


    danke und grüße
    karin

  • ... achso, was ich noch vergessen habe zu fragen: unter die orchidee bzw. als auflage zur scheibe sollte ich da das moss nehmen oder reicht auch nur ein paar stücke vom subtrat??? was hast du bzw. ihr hier für erfahrungen gemacht?


    nochmal danke :)

  • hallo karin.
    wenn die pflanze viel feuchtigkeit braucht, dann gebe etwas moos, ca 1/2 cm dick und fingernagelbreit unter den sockel der pflanze. ist aber keine notwendigkeit. ansonsten tauchst du die pflanze beim waessern laenger.
    auch wenn gerade eine neue bulbe austreibt, kannst du umsetzen, nicht aber, wenn ein bt kommt. dann warte ab.
    l.g.
    wolfgang

  • hallo alle zusammen,
    endlich habe ich meine tonscheibe mitgebracht und sie gleich mit der kleinen dendrobium bestückt, bilder sind auch dabei!
    jetzt bin ich gespannt wie sie gedeiht und werde euch berichten!


    1. aufnahme- tonscheibe :)
    2. aufnahme- tonscheibe beim ersten wässern :)
    3. aufnahme - tonscheibe bestückt und aufgehängt :biggrin
    liebe grüße
    karin

  • hallo karin,
    das sieht sehr gut aus. jetzt haengt alles von deiner pflege ab.
    @ alle
    die tonscheiben ,uss man vor dem ersten aufbinden ca 1 std waessern. die scheibe dann mit der aufgebundenen pflanze ca 3 bis vier tage - je nach luftfeuchtigkeit - nicht waessern. dann erst mit dem waessern ( eintauchen ) anfangen. die tonscheibe zieht sich in wenigen sekunden dann mit wasser voll.

  • hallo karin,
    klasse,hast du schön getöpfert.
    wie dick ist das stück?


    wolfgang, danke für den tipp. tontöpfe wässer ich zwar vor dem bepflanzen, aber ich denke mit den stücken hätte ich es wohl nicht gemacht. aber es ist einleuchtend.


    LG Lena

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!